Führungszeugnis

Mein neuer Arbeitgeber forderte von mir ein aktuelles Führungszeugnis. Aber ich wusste, dass das zuständige Amt weit von meinem Haus entfernt liegt und meistens nicht alle bedienen kann, weil es viel zu viele sind. Daher folgte ich dem Ratschlag meiner Bekannten, es online zu bestellen. Auf der Seite https://www.selbstauskunft-anfordern.com/ wurde mir versprochen, dass das Zeugnis innerhalb weniger Tage zu mir kommen würde und dass es allen Anforderungen enstprechen würde. Daher folgte ich allen Anweisungen auf der Seite und beantragte das Zeugnis elektronisch. Dafür brauchte ich meinen elektronischen Ausweis mit aktivierter Online-Funktion. Danach war ich gespannt, ob mein Zeugnis rechtzeitig kommen würde und von meinem neuen Arbeitgeber akzeptiert würde.

Meine erste Erfahrung mit elektronisch bestelltem Dokument

Führungszeugnis

In der ersten Woche nach der Bestellung war ich voll gespannt: Jeden Tag checkte ich mehrmals den Briefkasten und hatte böse Vorahnungen. Doch zum Glück bewahrheitete sie sich nicht, sodass ich nach 7 Tagen tatsächlich das gewünschte Dokument bekam. Es sah ein bisschen anders als meine bisherigen Zeugnisse aus, aber so gravierend waren diese Unterschiede auch nicht. Am wichtigsten war, dass das Zeugnis aktuell war und mir absolute Straffreiheit bescheinigte. Daher riskierte ich es doch, das Zeugnis dem Chef zu zeigen. Dieser legte ebenfalls keinen Wert auf die Veränderungen im Vergleich zu konventionell bestellten Zeugnissen, sodass sich meine Entscheidung, das Führungszeugnis online zu bestellen, als richtig erwiesen hat. Denn ich habe mir langes Warten erspart und dazu noch weniger Geld als früher bei normaler Beantragung ausgegeben. Daher kann ich die elektronische Beantragung des Zeugnisses nur empfehlen.