Harley Teile einbauen für jedermann

Normalerweise fahre ich immer mit dem Auto auf die Arbeit, es sind nur 10 Minuten hauptsächlich Landstraße. Doch jetzt begann ich damit, mit meiner heiß geliebten Harley früh um sechs Uhr schon Richtung Firma zu fahren, schon etwas ungewohnt, aber ich dachte mir, dass man die guten Monate und das schöne Wetter gar nicht genug nutzen kann und so viel fahren sollte wie nur möglich. Ich wollte mich nicht mehr nur auf die Touren mit alten Freunden verlassen, wie oft wurden sie dann abgesagt obwohl man sich so sehr darauf gefreut hatte. Immer kam irgendjemandem was dazwischen und die Tour sollte verlegt werden. Meine Freizeit ist leider sehr begrenzt, wie wahrscheinlich die der meisten arbeitenden Familienväter. Einen Großteil meines Feierabends verbringe ich mit meinem kleinen Sohn, mit dem ich dann oft eine Runde Fahrrad fahre oder im Wald spazieren gehe. Ich hoffe er wird später auch mal eine solch große Liebe für Motorräder, insbesondere Harley Davidson empfinden wie ich. Am besten wäre es, wenn er sich auch wie ich mit der Technik auseinandersetzt und sich selbst weiterhelfen kann, Ersatzteile fürs Motorrad bestellen und dann selber ran ans Werk. Gilt übergreifend auch für andere Fahrzeuge.

Harley Teile auch für Einsteiger

Das ich mir selber so weiterhelfen kann, war nicht immer selbstverständlich. In meinen ersten Jahren mit der Harley habe ich wahnsinnig viel Geld für die Reparaturen und andere vermeintliche Kleinigkeiten gelassen. Ich habe mich sogar zwei Mal für meine Leidenschaft verschuldet, das muss nicht immer der Fall sein. Man kann sich wirklich einiges selbst beibringen und sich somit den Gang oder die Fahrt in die Werkstatt sparen und selbst Hand anlegen mit bestellten Ersatzteilen, die man dann selbstständig nach Online Tutorial einbaut, bzw. ausbaut. Würde da persönlich jedem zu raten, ansonsten kann es echt teuer werden. Durch das Internet kann man sich heutzutage auch ganz ohne fremde Hilfe viel Wissen aneignen und das neu Erlernte dann versuchen anzuwenden. Ist nicht bei allem ein guter Ratschlag, zum Beispiel nicht bei Feuerwerk nachbauen oder ähnlichem, aber bei Auto- und Motorradgeschichten ist es eine nette Möglichkeit selbstständiger zu werden.

Gute Partner sind von Nöten

Vorausgesetzt ist natürlich, dass man einen verlässlichen Ersatzteilepartner und  Lieferanten hat, der einem die Harley Teile in bester Qualität und zu ordentlichen Konditionen zukommen lässt. Wenn das nicht gegeben ist, dann bringt auch das Wissen nicht all zu viel, die Teile müssen immer einwandfrei nach hause geliefert werden. Damit habe ich nun schon seit Jahren Glück.