Makita – Macht heimwerken zum Kinderspiel

bor

Das Unternehmen

Bereis im Jahr 1915 gründete der Japaner Mosaburo Makita das Unternehmen als Ankerwicklerei und Reparaturwerkstatt für Motoren. 1958 startete Makita mit der Produktion von tragbaren Elektrohobeln in Japan. Den ersten Akkuschraubbohrer brachte das Unternehmen 1969 auf den Markt und etablierte sich damit sofort auf dem Gebiet der Heimwerkerei und am Werkzeugmarkt. Seit dem sind zahlreiche Tochterunternehmen in aller Welt dazugekommen, die mehr als 1000 verschiedene Elektro-, Akku-, Benzin- und Druckluftwerkzeuge produzieren und vermarkten. Seit 1977 existiert auch in Deutschland eine eigene Produktionsniederlassung, die 2011 von Duisburg nach Ratingen verlegt wurde. Dort betreibt man ein eigenes Logistikzentrum und eine Serviceabeilung. Auch in Österreich gibt es seit 1981 eine eigene Niederlassung.

makita

Die Werkzeuge

Seit Jahrzehnten ist die japanische Marke nicht mehr aus den Werkzeugkisten von Profis und Heimwerkern wegzudenken. In beinahe jedem Haushalt findet man ein Elektro-, Akku- oder Benzinwerkzeug dieses Herstellers. Einfache Handhabung und die besonders gute Qualität der verschiedenen Werkzeuge überzeugt ebenso wie das ausgewogene Preis-Leistungsverhältnis. Hochwertige, leistbare Qualität für Jedermann, die jederzeit mit zusätzlichen Akkus und Aufsätzen erweitert und verbessert werden kann.

Es gibt kaum ein Werkzeug, das sich nicht unter dem Markennamen Makita finden lässt. Vom einfachen Akkuschrauber, über einen komplett ausgestatteten Werkzeugkoffer, bis hin zum Baustellenradio kann so eine ganze Baustelle bzw. Werkstätte ausgestattet werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten