Mit Lean 6 Sigma komme ich beruflich voran

lean 6 sigma

Ich habe eine Phase hinter mir, da ging beruflich einfach nichts. Ich habe eine gute Ausbildung, bin auch schon in verschiedenen Firmen gewesen, aber immer nur in den mittleren Chargen. Das wollte ich ändern, wobei mir auch klar ist, dass nicht jeder klappern kann. Aber mehr Selbstbewusstsein durch mehr Wissen, das leuchtet mir schon ein. Wo sollte ich also anfangen? Ich habe mich zunächst an Sprachen versucht, das war aber ein bisschen wie in der Wüste herumirren. Wozu C3, wenn ich gar nicht weiß, ob ich mein Französisch wirklich anwenden kann? Dann bin ich auf Lean 6 Sigma gestoßen, das ist ein neues System, das eigentlich jedem nützt.

lean 6 sigma

Nicht mehr blind agieren

Wie man eigentlich weiß, ist eine gute Organisation der Arbeit schon die halbe Miete. Wenn ich klare Ziele und Vorgaben habe und einen Weg, sie zu erreichen, habe ich etwas Festes an der Hand, das mich antreibt, das quantifizierbar ist, womit man aus dem Nebel heraus tritt. Ich habe festgestellt, dass ich mit einem solchen System alles anders anpacke, effizienter, denn bisher habe ich nach dem Prinzip “Was Spaß macht, kommt zuerst dran” gearbeitet. Spaß ist ja nun relativ, und wenn ich Sachen, die mich bisher bedrängt haben, erledige, bin ich stolz und sehe alles als gleich wichtig an. Dazu war aber ein Umdenken nötig, das ich von allein nicht geschafft hätte. So habe ich Ziele und Wege, wie ich Wichtiges erreichen kann dank Lean 6 Sigma.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten